Leseempfehlung: Tobaksplitter – Ingo S. Anders
Leseempfehlung: Tobaksplitter – Ingo S. Anders

Leseempfehlung: Tobaksplitter – Ingo S. Anders

Von der Psychiatrie durch menschliche Abgründe über Transsexualität bis hin zu Kindheitserinnerungen: Durch diese Sammlung kurzer Geschichten zieht sich ein roter Faden. Je mehr man von ihnen liest, desto näher kommt man dem Wesen des Autors. Diese Texte und Fragmente, ob erfunden oder wahr, sind nicht stromlinienförmig, sie sind nicht artig, sondern eigen und auf ihre Art anders.

Splitter für Splitter zeigen sie ein Bild von Ingo S. Anders.

„Ingo schreibt anders“ – sagt er über sich selbst. Ich finde: Ingo schreibt mutig, offen, verletzlich und informativ.

Die Kurzgeschichten, die ich in einem Rezensionsexemplar vorab lesen durfte, fügen sich Puzzleteil für Puzzleteil zum Bild eines wunderbar bunten Vogels zusammen. Sie zeichnen das Bild eines Menschen, der getreu dem Motto „Hinfallen ist keine Schande, Liegen bleiben schon“ immer wieder aufgestanden ist, und nach all dem, was er durchgestanden hat, schließlich den Mut und die Kraft fand, seine Erfahrungen in Worte zu fassen. Keine leichte Aufgabe, doch mit dem Herz eines Autors, eine schaffbare. Ingo lädt die Leser:innen auf eine Reise durch Geschichten ein, denen immer ein wahrer Kern innewohnt, und die einen Einblick in eine Welt gewähren, die ganz anders ist als meine eigene.

Es war eine faszinierende Reise, die mich immer wieder mit Fragen konfrontiert hat, auf die es keine richtigen oder falschen – aber sehr persönliche – Antworten gibt.

Was bedeutet es, ein Mann zu sein? Wer entscheidet, wer wir sind und wer wir sein dürfen? Woher nimmt die Gesellschaft sich das Recht, anderen vorzuschreiben, wie sie ihr Leben führen sollten? Wer weiß schon wirklich und wahrhaftig, wer er oder sie ist?

Ingo S. Anders hat viel Zeit auf die Beantwortung dieser letzten Frage verwendet und mit klugen, einfühlsamen und wirkungsvollen Worten eine Antwort für sich selbst gefunden. Diese Antwort finden die Leser:innen, wenn sie alle Tobaksplitter zu einem Ganzen zusammenfügen. Das geschieht freilich nicht auf dem Papier oder im Kopf – dafür muss das Herz eingesetzt werden. Ich habe mich gerne darauf eingelassen und bin für den Einsatz belohnt worden – mit einem sehr privaten Einblick in ein fremdes Leben. Gibt es ein größeres Geschenk?

Buchdaten:

Tobaksplitter – Facetten meiner Persönlichkeit (Sammlung kurzer Geschichten)

Druckbuch ISBN 9783754353301 8,99 EUR

E-Book ISBN 9783754375525 4,99 EUR

Bild: Cover-auf-Regal-Mockup von mir mithilfe von Covervault.com und freundlicher Genehmigung des Autors